Häufige Fragen

Wichtiger Hinweis!

Bitte beachten Sie das eine Fish-Spa Behandlung nur dann möglich ist wenn folgende Punkte berücksichtigt werden:

1. Keine lackierten Fußnägel (es sei den Sie wurden bei uns zuvor lackiert) Grund: Die Füße/ Fußnägel werden von unserem Fachpersonal auf mögliche Krankheiten kontrolliert!

2. Beine und Füße dürfen 24 Stunden vor der Behandlung nicht eingecremt werden. Grund: Rückstände der Creme ist schädlich für die Fische!

3. Der FishSpa Bereich ist für Kinder unzugänglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Häufige Fragen

Wie fühlt es sich an?
Die Behandlung fühlt sich an als würde Ihre Haut geküsst. Es tut nicht weh. Keine Angst; sie haben keine Zähne, können uns also nicht verletzen!
Haben die Fische irgendwann genug von uns?
Für die Fische sind die Hautzellen auch in größeren Mengen nur ein kleiner Proteinsnack, sie werden zusätzlich ganz normal mit Algen und Proteinen gefüttert. Wenn die Fische mal keine Lust mehr haben, lassen sie sich nicht zur „Arbeit“ überreden; dann ziehen sie sich zurück.
Darf ich das Fußbad auch mit Warzen oder eine Nagelpilz-Infektion benutzen?
Im Interesse unserer Kunden und Fischen dürfen Menschen mit ansteckenden Hautkrankheiten unsere Becken nicht benutzen.

Darf ich das Fußbad benutzen, wenn ich zum Beispiel einen Schnakenstich habe oder eine offene Blase?
Die Kunden mit Wunden, Schürfwunden, Schnittverletzungen, offenen Blasen oder Schnakenstichen, müssen leider auf eine Fisch-Pediküre verzichten.

 

 

 



Darf ich das Fußbad benutzen, wenn ich Bräunungscreme aufgetragen habe oder mir vorher die Haut eingecremt habe?
Nein, am Tag vor der Behandlung und am Tag der Behandlung sollten Sie Ihre Füße/Hände nicht eincremen. Das gleiche gilt für die Bräunungscreme. Beides könnte Gift für unsere Fische sein!

Kann ich meine Füße auch für eine kürzere Zeit abknabbern lassen?
Leider nein. Da unsere Fische keine Zähne haben, und sie darauf angewiesen sind, dass Ihre Haut gut einweicht, sind 20 Minuten das Minimum.
Kann ich nur mal eine Hand oder einen Finger ins Wasser halten?
Bitte nicht. So gelangen die Keime in das Becken. Außerdem bedeutet das zusätzlich Stress für unsere Fische. Sie brauchen Pausen und möglichst
Ruhe. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.
Ist es nicht unhygienisch, dass ich meine Füße in ein Becken halte, in dem so viele Fremde schon Ihre Füße gebadet haben?
Absolut nicht! Wir sorgen schon im Interesse unserer Fische dafür, dass Menschen mit ansteckenden Hautkrankheiten unsere Becken nicht benutzen.